Ein Zahlungsausfall Griechenlands ist unvermeidlich

An einem Schuldenschnitt für Griechenland geht für den amerikanischen Ökonomen und Harvard-Professor Kenneth Rogoff kein Schritt vorbei. Er vertritt die Meinung, dass die Gläubiger von einem Euro Schulden maximal 40 Cent zurückerhalten werden. Er ist davon überzeugt, dass es einen dramatischen Zahlungsausfall geben wird, der unvermeidlich ist. Kenneth Rogoff sagt: „Ob Griechenland im Euro bleibt, ist eine politische Frage. Ich finde, Griechenland und auch Portugal hätten niemals in die Eurozone zugelassen werden sollen.“ Eine ebenso große Tragödie war es, die Slowakei und Estland in den Euroverbund aufzunehmen. Für Kenneth Rogoff sind das zwar wundervolle Länder, aber eben doch immer noch Schwellenländer. „Ein Zahlungsausfall Griechenlands ist unvermeidlich“ weiterlesen

Schwarzarbeit – Liechtenstein des kleinen Mannes

Immer mehr Arbeitnehmer in Deutschland gleichen ihre Einkommensverluste durch Schwarzarbeit aus. In der Reinigungsbranche, auf dem Bau und in der Pflege wird am meisten illegal gearbeitet. Die Steuermoral der Deutschen zerbröselt in den Zeiten der Wirtschaftskrise. Für das Institut der deutschen Wirtschaft hat die Schwarzarbeit in Deutschland aber nicht nur negative Folgen sondern auch positive Auswirkungen: Der private Konsum wird zusätzlich angekurbelt. „Schwarzarbeit – Liechtenstein des kleinen Mannes“ weiterlesen

Den Euro wird es in fünf Jahren nicht mehr geben

Für den Hedge-Fonds-Manager George Soros sind die Zentralbanken auf der ganzen Welt die größten Euro-Spekulanten. Er bestreitet, dass die Hedge-Fonds schuld am Niedergang des Euro wären. Diese hätten nur versucht, sich darauf einzurichten, dass die Zentralbanken das Vertrauen in den Euro verlieren würden. George Soros spekuliert nicht gegen den Euro und sagt: „Ich bin sehr daran interessiert, den Euro und die Europäische Union zu erhalten.“ Dennoch glaubt der Finanztycoon, dass der Euro in einer Krise steckt und die Krise der europäischen Währung in Deutschland missverstanden wird. Die deutschen Rettungsmaßnahmen würden den Euro sogar noch in größere Gefahr bringen. „Den Euro wird es in fünf Jahren nicht mehr geben“ weiterlesen