7 Tipps für E-Commerce-Einsteiger

Optimiertes E-Commerce – die richtige Strategien, um ein erfolgreiches Online-Unternehmen zu führen.

Hilfreiche Tipps für Einsteiger des E-Commerce

1. Tipp
Einsteiger sollten keinesfalls an Service oder Technik sparen. Nur wenn der Shop online ist, verdient der Betreiber Geld. Wer keine Erfahrung mit der Erstellung von Internetseiten hat, sollte zu professioneller Hilfe greifen. Wichtig ist die technische Unterstützung der Shop-Software. Wer ein Open-Source-System nutzt, erhält keinen Support.

Server

2. Tipp
Die Suchmaschinenoptimierung spielt eine große Rolle. Deshalb ist es wichtig, dass die Internetadresse Begriffe enthält, die mit dem Shop in Verbindung gebracht werden und charakteristisch für das Unternehmen sind. Markennamen sind in der Regel rechtlich geschützt und sollten im Wege der Suchmaschinenoptimierung nicht genutzt werden. Auch die Conversion Optimierung ist für den Erfolg des Shops verantwortlich.

3. Tipp
Ein seriöser Auftritt des Online-Shops ist ein Muss, ebenso eine kundenfreundliche Usability. Conversion Optimierung ist im E-Commerce von Bedeutung. Ist das Layout des Shops seriös, führt dies zu Conversion Optimierung. Dann wird der Kontakt mit dem Geschäftspartner in einen Geschäftserfolg umgewandelt. Besitzt der Shop eine leichtführige Usability, also hohe Benutzerfreundlichkeit, werden die Kunden dies auch mit erhöhten Einkäufen danken. Viele Einsteiger des E-Commerce billigen der Usability keine Bedeutung zu.

4. Tipp
Newsletter-E-Mails erhöhen den Verkauf, da Sie neue Produkte und Dienstleistungen schneller bekannt machen.

5. Tipp
Jeder neue Unternehmer sollte sich fortlaufend über die Neuerungen der Rechtslage bemühen, damit er immer auf dem neuesten Stand bleibt und keine kostenträchtigen Fehler macht. Ein Rechtsberater schafft Abhilfe.

6. Tipp
Auch wenn der Warenkorb des Kunden gefüllt ist, hat der Online-Händler seine Ware noch nicht verkauft. Ist die bevorzugte Bezahlmethode im Shop nicht vorhanden, brechen 25 Prozent der Kunden den Einkauf ab. Deshalb sollte der Händler immer die beliebtesten Bezahlmethoden auf seiner Homepage haben.

7. Tipp
Auch Bestellvorgang und Logistik sollte für den Kunden transparent sein, damit der Kunde nachverfolgen kann, ob sein Geld eingegangen ist und die Ware verschickt wurde.

Unternehmer, die diese Tipps beherzigen, steigern langfristig gesehen den Erfolg und den Verdienst ihres Geschäfts.

Mit E-Commerce den Onlineshop optimieren

Die Diskussionen über Vor- und Nachteile von Onlineshops füllen derzeit die ersten Seiten vieler Zeitschriften. Verbraucher lassen sich davon kaum beeinflussen. Sie genießen es, dass sie im Netz rund um die Uhr shoppen können und die ausgewählten Produkte direkt ins Haus geliefert werden. Das alleine macht aber noch keinen erfolgreichen Shop aus. Kunden verlangen mehr, als nur eine große Auswahl und guten Service. Sie erwarten, dass die angebotenen Artikel sofort lieferbar sind, und begrüßen es durchaus, wenn sie ihre Waren in einer Filiale vor Ort abholen können.

Durchdachte E-Commerce Strategien machen Gelegenheitskäufer zu Stammkunden

AffiliateTäglich werden neue online Shops eröffnet und dazu müssen kaum Vorkenntnisse vorhanden sein. Nur wenige Handgriffe sind erforderlich und sowohl Dienstleistungen als auch Produkte für jeden Lebensbereich können innerhalb kurzer Zeit angeboten werden. E-Commerce bedeutet aber wesentlich mehr. Dabei geht es in erster Linie darum, dass man sich gegen die Konkurrenz behauptet. Kunden erwarten, dass sie bei ihren Einkäufen nicht auf den stationären Computer angewiesen sind. Sie möchten auch unterwegs auf den Shop ihrer Wahl zugreifen. Zu den wichtigen E-Commerce Strategien gehören auch, dass der Anbieter in sozialen Netzwerken vertreten ist. Kaum eine Werbekampagne ist so wirksam, wie die Präsenz auf Social Media Plattformen. Hier posten die potenziellen Kunden ihre Erfahrungen mit den Produkten und Dienstleistungen und werben dabei für das entsprechende Produkt.

Search Engine Optimization ist das A & O im Onlinegeschäft

Nur die effektive Suchmaschinenoptimierung wird den dauerhaften Erfolg bringen. Jeder Kunde, der sich im Internet über ein Produkt informieren möchte, nutzt Suchmaschinen. Diese arbeiten mit sogenannten Algorithmen, die nach bestimmten Prinzipien arbeiten. Wer seinen Onlineshop optimieren möchte und dadurch mit seinen Angeboten auf den ersten Ergebnisseiten der Suchmaschinen erscheint, muss selbst die Initiative ergreifen. Geschulte Experten des Search Engine Optimization wie Agentur Lead Partner wissen genau, welche Schlagwörter einzusetzen sind und wo sie am besten platziert werden.

E-Commerce: Wichtiger Faktor für die Wirtschaft

Heutzutage wird auf elektronischem Wege mehr umgesetzt als jemals zuvor. Es gibt eine ganze Reihe von Produkten bei denen das Internet die erste Anlaufstelle ist und der Verbraucher einen Onlinekauf einem regulären Kauf im Geschäft in den meisten Fällen vorzieht. Somit ergibt sich für den Bereich E-Commerce je nach Branche eine immense Bedeutung.

Für viele Unternehmen ist es daher überaus wichtig, sich auf dieses neue Zeitalter des Shoppings hinreichend einzustellen und auch ihre Angebote dem entsprechend auszurichten.

OnlineshoppingVorteile die das Onlineshopping bietet

Die Vorzüge die sich aus dem elektronischem Handel ergeben sind sehr vielfältig. In den meisten Fällen sind es die folgenden Punkte, die die Verbraucher dazu veranlassen im Internet einzukaufen:

– günstigere Preise
– eine größere Auswahl verschiedener Angebote / Optionen
– direkte Vergleichsmöglichkeiten (z.B. über Tools und Vergleichsportale)
– bequemeres sowie schnelleres Einkaufen
– unkompliziertes Heranziehen von Käuferbwertungen

Dies sind sicherlich nur die wichtigsten Punkte, die für den rasanten Aufstieg von E-Commerce sprechen. Es gibt noch viele weitere, teils individuelle Gründe, um seine Produkte auf diesem Wege zu beziehen.

Neue Formen des Marketing

Mit dem Aufstieg von E-Commerce einhergehend ändert sich auch die Form der Vermarktung. Es liegt zum Beispiel nahe, dass ein Onlineshopbetreiber auch gleich im Internet entsprechende Werbung schaltet. Schließlich befinden sich hier die potenziellen Kunden schon im entsprechenden Medium und können daher in der Regel viel schneller von Kaufanzeigen überzeugt werden. Auch die Suchmaschinenoptimierung hat in diesem Zusammenhang eine große Bedeutung. Schließlich ist eine Suchanfrage oft die erste Handlung die vom Konsumenten unternommen wird, bevor dieser eine Kaufentscheidung trifft. Vielfach nehmen deshalb Shopbetreiber die Dienste einer SEO Agentur in Anspruch, um ihre eigenes Ranking innerhalb der wichtigsten Suchmaschinen zu verbessern.

Verschärfte Konkurrenzsituation

Doch für Unternehmen die E-Commerce betreiben wird nicht nur alles einfacher. Diese sehen sich auch einer verstärkten Konkurrenzsituation ausgesetzt. Schließlich ist für den Verbraucher ein konkurrierender Webshops stets nur ein paar Mausklicks entfernt. Somit geht es beim elektronischen Handel auch um einen knallharten Preiskampf den es zu gewinnen gilt.

Onlinehandel als Ergänzung

Manche Anbieter können auch damit trumpfen, dass sie nicht völlig auf die persönliche Beratung des Kunden verzichten, sondern den Onlinehandel eher als Ergänzung zum normalen Geschäft sehen. In dem Fall ist die Konkurrenzsituation nicht ganz so drastisch wie zuvor beschrieben, aber natürlich dennoch gegeben. Hier liegt der Schwerpunkt entsprechender Händler darauf den Endkunden von einem ansprechenden Gesamtpaket in Sachen Offline- und Onlineshhopping zu überzeugen. Keinesfalls jedoch, sollte die Beudeutung von E-Commerce in der heutigen Zeit unterschätzt werden.