Griechenland, Irland und Portugal sind praktisch pleite

Die europäische Währungsunion am Leben zu erhalten wird sehr teuer werden, denn Griechenland, Irland und wahrscheinlich auch sehr bald Portugal brauchen nicht nur einen Überbrückungskredit – sie sind in Wirklichkeit pleite. Einer wird die Schulden der Griechen, Irländer und Portugiesen bezahlen müssen: die Gläubiger oder die Bürger. Viele Anleger sind davon überzeugt, dass Griechenland und Irland in naher Zukunft ihre Schulden nicht mehr bezahlen werden können. Und sie hegen große Zweifel an der Fähigkeit Portugals, sich aus eigener Kraft aus seinem Schuldensumpf zu befreien. Viele Gläubiger haben inzwischen Angst um ihr Geld und verweigern deshalb Griechenland, Irland und Portugal neue Kredite. „Griechenland, Irland und Portugal sind praktisch pleite“ weiterlesen